Klaus Reinhardt (1935–2014) hat die internationale Cusanus-Forschung nachhaltig geprägt. Insbesondere galt sein Wirken einer an den Ideen des Cusanus ausgerichteten, gemeinsamen Arbeit durch und in Begegnung. Weitherzigkeit, Großzügigkeit und Feinsinnigkeit haben ihn ausgezeichnet; ein weiteres wesentliches Anliegen war ihm, die Aktualität des Cusanus in der Einbettung in die Philosophiegeschichte immer wieder erfahrbar werden zu lassen.

Seinem Engagement haben der Circulo de Estudio Cusano in Buenos Aires, aber auch die russische Cusanus-Gesellschaft, angesiedelt an der staatlichen Universität St. Petersburg sehr viel zu verdanken. Über Jahre hat er eine kontinuierliche Aktivität in Tagungen und Projekten mit der Équipe de recherche sur la mystique rhénans gepflegt, die seit mehr als einem Dutzend Jahren bis heute besteht. Die erste internationale Cusanus-Tagung auf polnischen Boden hat er maßgeblich mitinitiiert. Klaus Reinhardt ist Ehrenpräsident der italienischen Cusanus-Gesellschaft. Er war Mitglied im Initiativkreis der „Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte“ und Mitherausgeber der „Texte und Studien zur Europäischen Geistesgeschichte“; sein Nachfolger als Reihenherausgeber ist Inigo Bocken. Dadurch wird sichtbar, wie verbunden Klaus Reinhardt auch der Niederländischen Cusanus-Forschung ist. So hat er, damals schon emeritiert, auf Einladung und besonderen Wunsch der Jüngeren an der zweiten „Jungcusaner-Tagung“ in Deventer teilgenommen. Klaus Reinhardt war auch Vorstand der „Satoshi Oide-Stiftung zur Förderung des Instituts für Cusanus-Forschung an der Universität und der Theologischen Fakultät Trier“; er hat mit eigenen Mitteln diese Stiftung nachhaltig gefördert. Die japanische Cusanus-Forschung und die japanischen Kollegen lagen ihm besonders am Herzen.-

 

Es lassen sich viele weitere Verbindungen nennen. Die angeführten mögen genügen, um den Namen eines Klaus-Reinhardt-Institutes, seine Aufgabenstellung und den Geist, aus dem es ein akademisches Miteinander-Denken und Miteinander-Handeln zu kultivieren versucht, zu verdeutlichen. Aus diesem Grunde haben sich die unterzeichnenden Vertreter der internationalen Cusanus Forschung entschlossen, das Internationale Klaus-Reinhardt-Institut zu begründen, um in diesem Geiste die gemeinsame Arbeit weiter zu pflegen und miteinander zu vertiefen.